Meine Schule





Meldungen

Lorik Avdija von der IGS Neuwied belegt einen hervorragenden zweiten Platz

von Michael Krist, 18.03.2018, 20:07 Uhr

Lorik Avdija inmitten von vielen Büchern. Der Schüler der 6. Klasse bezeichnet sich als Leseratte, hat aber auch noch etliche andere Hobbys.

Der Vorlesewettbewerb 2017/2018 kann für Lorik Avdija als absolute Erfolgsgeschichte gewertet werden. Der Schüler der 6c der IGS Johanna Loewenherz konnte sich zunächst im Klassenentscheid und später im Schulentscheid behaupten.

Fortsetzung:

Als Bonbon stand nun die"Silbermedaille" bei der Kreisentscheidung, bei der sich Lorik Avdija in Neuwied mit seinem Buch "Level 4, die Stadt der Kinder" im Kreismuseum gegen 18 Mitbewerber durchsetzte.
Bereits beim Schulentscheid wusste sich Lorik zu behaupten und überzeugte die Jury mit einer gekonnten Imitation der Stimmen. Ob den Clown, das kleine Mädchen oder den hartgesottenen Ganoven - der 12-Jährige verstand es, alle Stimmen nachzusprechen. Nun konnte der Sechstklässler, der es zudem versteht, sich schnell in einen neuen Text einzuarbeiten, (beinahe) den Thron des Kreises Neuwied erklimmen.

Ein solcher Erfolg geht natürlich nicht ohne fleißige Helfer und auch Lorik Avdija fand an seiner Schule viel Unterstützung. So feuerten ihn seine Klassenkameraden bereits bei der Schulentscheidung, wo er mit dem Klassiker "Burg Schreckenstein" aufwartete, enthusiastisch an. Dazu bereiteten ihn sein Klassenlehrer Dietmar Vest und einige andere Lehrerkollegen auf die einzunehmenden Hürden vor.
Letztendlich war am Ende eines langen und erfolgreichen Weges nur eine Hürde zu groß.

Lorik bezeichnet sich selbst als "ausgesprochene Leseratte", ist aber auch sportlich aktiv. So spielt er im Verein Fußball und zudem schwingt er in seiner Freizeit auch gerne einmal den Tischtennisschläger.