Meine Schule





Aktuelles

Anmeldungen zur Oberstufe / MSS

von Holger Stenz, 23.02.2021, 10:38 Uhr

Die Anmeldegespräche für externe Schüler*innen, die in die Oberstufe / MSS der
IGS Johanna Loewenherz aufgenommen werden möchten, finden ab dem 01.02.2021 ausschließlich nach vorheriger Terminvergabe unter Beachtung besonderer Schutzmaßnahmen über das Sekretariat der Schule 02631/9856714 statt.

Folgende Unterlagen werden zur Anmeldung benötigt:
aktuelles Halbjahreszeugnis Klasse 10, ggf. Übergangsberechtigung, Jahreszeugnisse der Klassen 7 und 9, Kopie der Geburtsurkunde, ggf. Sorgerechtsbescheinigung, Anmeldeunterlagen zur MSS (Siehe Homepage, im Bereich MSS/Oberstufe).

Die Anmeldungen der IGS Schüler*innen zur Oberstufe / MSS finden überwiegend kontaktlos statt, lediglich der Fächerwahlbogen, der Anmeldebogen und die Datenschutzerklärung werden eingereicht. Das aktuelle Halbjahreszeugnis und ggf. die Übergangsberechtigung liegen bereits vor.

Digitale Berufsmesse für Schüler*innen der IGS

von Harald Lutz, 17.02.2021, 11:45 Uhr

Leider konnte unsere Schule weder im letzten noch in diesem Jahr die traditionsreichen Berufsinformationstage (BIT) in Präsenzform anbieten. Seit mehr als 15 Jahren präsentierten wir in diesem Rahmen den Schüler*innen der 8. und 9. Klassen regionale Unternehmen im Workshopformat. Mehr als 30 unterschiedliche Branchen haben sich vorgestellt und einen anschaulichen Einblick in ihr jeweiliges Berufsfeld geben können. Dabei konnte viel ausprobiert werden und oftmals wurden hilfreiche Kontakte zur Bewerbung für einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz geknüpft.
Da auch in diesem Jahr unser bewährtes Format pandemiebedingt nicht in Präsenzform angeboten werden kann, möchten wir Sie auf die regional entwickelte App ‚FindMe!‘ hinweisen, die Ihren Kindern ab dem 02. März den Besuch einer virtuellen Berufsmesse für die Städte Neuwied/Linz/Neustadt-Wied ermöglicht. Alle wichtigen Hinweise dazu finden Sie auf unserer Homepage unter dem Reiter ‚DIGITALE BERUFSMESSE‘. Wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder dieses Angebot nutzen und dadurch in Fragen der Berufsorientierung weitere Hilfestellung und Orientierung bekommen.

Sobald es die Infektionslage zulässt, wird auch unsere Schule wieder Berufs-Veranstaltungen in Präsenzform für unsere Klassen anbieten. Davon abgesehen, laufen weiterhin die geplanten Praktika und die Beratungen durch die Arbeitsagentur (Frau Itzinger), unsere Übergangscoaches (Herr Fenslau, Herr Schunkert) und die Kolleg*innen der Schule.

Informationen für die Schulgemeinschaft zur aktuellen Lage

von Bernhard Geyermann, 12.02.2021, 13:21 Uhr

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

ich beziehe mich auf das Schreiben der Bildungsministerin vom 11.02.21. Danach wird der Fernunterricht für die Jahrgangsstufen 5 bis 13 fortgesetzt. Sobald das Infektionsgeschehen sowie die weiteren Entwicklungen es zulassen, sollen alle Jahrgänge im Wechselunterricht wieder in die Schule kommen.

Ausgenommen davon ist das mündliche Abitur, das wie geplant unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen durchgeführt wird. Wir sind sehr zuversichtlich, dass unsere Abiturientinnen und Abiturienten trotz all dieser Umstände auch in die mündlichen Prüfungen gut vorbereitet gehen werden.

Sollten Sie weiterhin Bedarf an digitalen Endgeräten haben und sich noch nicht gemeldet haben, mailen Sie uns dies bitte zu. Wir versuchen, Abhilfe zu leisten und Ihr Kind bestmöglich auszustatten.

Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 sowie für die Ganztagskinder bieten wir weiterhin eine Notbetreuung an. Bitte melden Sie Ihr Kind hierzu bei Bedarf an.

Bitte beachten Sie, dass der Fernunterricht dem Präsenzunterricht gleichgestellt ist und dass auch Leistungsnachweise aus dem Fernunterricht zur Benotung herangezogen werden können. Die Teilnahme an Videokonferenzen ist für Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Bitte entschuldigen Sie als Eltern Ihre Kinder bei der Klassenleitung sowie bei der jeweiligen Fachlehrkraft, falls Ihr Kind an einer Videokonferenz nicht teilnehmen kann. Damit ist gewährleistet, dass Fehlzeiten ordnungsgemäß registriert werden. Fernunterricht findet nach dem jeweils gültigen Stundenplan statt. Dies gilt auch für die Durchführung von Videokonferenzen.

An den beweglichen Ferientagen finden kein Fernunterricht und keine Notbetreuung statt.

Zu Beginn des 2. Schulhalbjahres begrüße ich im Team Frau Reddig, Frau Kähne und Herrn Jüngling. Allen drei Lehrkräften wünsche ich einen guten Start an unserer IGS.

Frau Wall hat ihr Referendariat an unserer Schule beendet. Ihr wünsche ich für die weitere Zukunft alles Gute.

Ich hoffe, dass wir bald wieder zur Normalität zurückkehren können und wünsche uns allen für die kommende Zeit Gesundheit und Durchhaltevermögen.

Herzliche Grüße

Bernhard Geyermann

ältere Einträge