Meine Schule





Betriebspraktikum wird vorgezogen!

von Christian Wittkowsky

Nach dem Berufsinfotag in Klasse 8 kommt jetzt Anfang der 9 das Betriebspraktikum - Foto/Abbildung: Helmut Reichelt
Für die zukünftigen neunten Klassen des RealschulePlus Zweiges unserer Schule wird eine wichtige Änderung im kommenden Schuljahr stattfinden: Das Betriebspraktikum für die Neuner, das in den vergangenen Jahren immer erst vor den Osterferien stattfinden konnte, wird zukünftig bereits in der zweiten und dritten Schulwoche nach den Sommerferien organisiert. Das bedeutet für das Schuljahr 2012/2013, dass unsere Schüler zwischen dem 20. und 31.08.2012 nicht die Schulbank drücken, sondern als Praktikanten ins Berufsleben hineinschnuppern sollen.

Schüler und Eltern sind darüber informiert worden, dass die Schüler sich bitte in den kommenden Wochen einen geeigneten Praktikumsplatz suchen müssen. Die eigenen Interessen, Fähigkeiten und Talente sollten bei der Auswahl eine entscheidende Rolle spielen. Der Praktikumsbetrieb muss jedoch in der Region Neuwied ansässig sein, um für Schüler und Lehrer gut erreichbar zu sein. Näheres dazu kann mit der Klassenleitung abgesprochen werden. Der Klassenlehrer wird jeden Schüler seiner Klasse einmal während des Praktikums besuchen.
Bis spätestens zum 15.06. müssen die Praktikumsplätze an den jeweiligen Klassenleiter weitergegeben worden sein, um alle versicherungsrechtlichen und organisatorischen Fragen seitens der Schule im Vorfeld abklären zu können.
Wenn es der Stundenplan erlaubt, werden noch vor den Ferien die Schüler der achten Klassen im Rahmen des Sozialkunde- und Deutschunterrichts auf das anstehende Praktikum vorbereitet. Diese organisatorische Umstellung geht mit erheblichen Veränderungen im inhaltlichen Ablauf dieser beiden Fächer einher. Die betroffenen Kollegen werden flexibel darauf eingehen und versuchen, Ihre Kinder bestmöglich auf diese wichtige Phase einzustimmen.
Aufgrund der Kurzfristigkeit dieser Umplanung lassen sich Unsicherheiten und Unklarheiten vielleicht nicht immer vermeiden, sollten jedoch durch das persönliche Gespräch mit den betreffenden Kollegen, Schülern und Eltern geregelt werden können.
Durch den vorgezogenen Termin haben unsere Schüler erheblich mehr Zeit, um sich nach dem Praktikum weiter zu orientieren, zusätzliche Ferienpraktika absolvieren und so später eine sinnvolle berufliche Entscheidung für ihre Zukunft treffen zu können. Nach dem Praktikum werden im Rahmen des Berufswahlunterrichts an unserer Schule Ihren Kindern viele weitere Hilfsangebote in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur und weiteren Experten aus der Berufswelt gemacht.
Diese Umstellung kommt also zu 100% Ihren Kinder zugute!

Text und Ansprechpartner: Berufswahllehrer Herr Lutz